Bamberger Akademien Bibliothek myIKE

Beschreibung des Förderprogramms 


Der regionale Förderfonds der Bamberger Akademien

Die Bamberger Akademien bieten ein neues und einzigartiges Stipendienprogramm für Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsberufe - vorwiegend im Bereich der Altenhilfe an. Wir bieten unseren Teilnehmern zu ihrer beruflichen Ausbildung zusätzlich die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums durch Mittel aus dem Förderfonds. Der Förderfonds wird von den Gesellschaftern der Bamberger Akademien für Gesundheits- und Pflegeberufe, der Sozialstiftung Bamberg, der gemeinnützigen Gesellschaft für soziale Dienste (GGSD)  und der Arbeiterwohlfahrt Stadt- und Landkreis Bamberg (AWO) zur Verfügung gestellt.

Mit dieser Maßnahme möchten wir weiter die Akademisierung der Pflegeberufe - insbesondere des Bereichs der Altenpflege - voranbringen. Weiter ist es den Gesellschaftern ein Anliegen vor allem soziale, regionale sowie die persönliche Bildungsbiographie der Bewerber zu berücksichtigen. Wir möchten vor allem Bildungsteilnehmer fördern, die aufgrund von herausfordernden Lebensumständen besondere Unterstützung benötigen und zusätzlich durch ihre Lebensbiografie regional verwurzelt sind. Durch diesen Förderfonds kann die pflegerische Versorgung in Oberfranken professionell zum Wohle der Menschen in der Region vorangebracht werden.

 

Eckdaten des Förderprogramms

 

Das Förderprogramm wird in Zusammenarbeit mit einem Studium an der Hamburger Fern-Hochschule im Bereich des Studiengangs Health Care Studies eingesetzt. Die Teilnehmer des Programms können ab dem zweiten Ausbildungsjahr zeitgleich ein Studium an der Hamburger Fern-Hochschule aufnehmen und sich während der Ausbildung bereits zusätzlich qualifizieren.  
Die Bamberger Akademien fördern die kompletten monatlichen Studiengebühren in Höhe von derzeit 130 Euro für die ersten 4 Semester. Damit wird es den Interessenten ermöglicht, dass Sie unabhängig von der Höhe Ihrer Ausbildungsvergütung ein Studium aufnehmen können. Die Förderung kann nach positiven Prüfungsnachweisen für die Semester 5. - 8. weiter in Höhe der Studiengebühren von 280 Euro monatlich zuzüglich einmalig 490 Euro Prüfungsgebühren gefördert werden. Die Gesamtförderung für einen Teilnehmer kann somit bis zu 9840 Euro betragen und somit ist es ein kostenloses Studium für die/den Bewerber/in.

 

Neben den Voraussetzungen der Hochschule muss der Anwärter die für die Förderung bestimmten Auswahlkriterien erfüllen.
Ein Stipendium wird nicht vergeben, wenn der oder die Studierende bereits eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung durch eine andere Maßnahme oder Einrichtung erhält (z. B. Begabtenförderungswerke, Deutscher Akademischer Austauschdienst, Stiftung Begabtenförderung). Die Stipendien werden jeweils für mindestens vier Semester bewilligt. Eine Fortsetzung der Förderung ist möglich, setzt jedoch den Nachweis erbrachter Leistungen voraus. Die Förderungshöchstdauer beträgt 8 Semester im Studiengang Health Care Studies. Ein Rechtsanspruch auf das Stipendium und die Stipendiendienstleistungen besteht nicht. Pro Jahrgang werden vorerst bis zu 2 Stipendien vergeben.

Bewerbungsunterlagen

Für die Bewerbung ist die Verwendung des Antragsformulars für die Vergabe der Förderung obligatorisch. Zusammen mit dem ausgedruckten und vollständig ausgefüllten Formular sind die folgenden Unterlagen einzureichen:
1. ein Motivationsschreiben im Umfang von maximal zwei DIN-A4-Seiten,
2. ein tabellarischer Lebenslauf,
3. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie Nachweise über besondere Auszeichnungen und Preise, sonstige Kenntnisse und

    spezielles Engagement,
4. Nachweise besonderer persönlicher oder familiärer Umstände,
5. Nachweise der regionalen Verankerung (Vereinsmitgliedschaften,…)   
6. evtl. eine Studienbescheinigung bzw. Eingangsbestätigung der Immatrikulationsunterlagen,
7. ggf. Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen (z. B. Notenblatt, Bachelor-Zeugnis),

Die Bewerbung muss schriftlich eingereicht werden. Bewerbungsschluss für die Vergabe des Stipendiums ist der 1. Juli des jeweiligen Jahres (es gilt der Posteingangsstempel). Über die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten entscheidet die Vergabekommission der Bamberger Akademien.  

 

 

Downloadbereich 

                      

Geschäftsordnung (erfolgt in Kürze)

 

Antragsformular für die Vergabe von Stipendien (138 KB)