Bamberger Akademien Bibliothek myIKE

Notfallpflege (DKG)

 

Nummer:

W-19-10-01-01

 

Termin:

01.10.2019 bis 30.09.2021,  jeweils 08:30 Uhr bis 15:45 Uhr

 

Gebühren:

4.900,00 € pro Teilnehmer/in

 

Zielsetzung
Die pflegerische Versorgung von Notfallpatienten stellt enorme Anforderungen an die Handlungskompetenz der Pflegenden, um auf die Bedürfnisse der Patienten und deren Bezugspersonen umfassend eingehen zu können. Die Weiterbildung Notfallpflege befähigt Sie, in der Betreuung von Notfallpatienten sicher auf aktuellem wissenschaftlichen Stand zu handeln. Sie entwickeln vorhandene Kompetenzen weiter und können Veränderungen von Pflegesituationen erkennen, analysieren und zielführend agieren.

 

Teilnahmevoraussetzungen
Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung nach dem Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege gemäß § 1 Absatz 1 Nummer 1 oder 2, mit mindestens sechs Monaten Berufserfahrung im Fachgebiet Notfallpflege.

 

Dauer und Struktur
Die Dauer der Weiterbildung beträgt in der Regel zwei Jahre und kann auf fünf Jahre verlängert werden (z. B. bei Teilzeitbeschäftigung).
Grundlage der Weiterbildung ist die Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) für die Weiterbildung Notfallpflege vom 29.11.2016. Die berufsbegleitende Weiterbildung gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

 

Theoretischer Teil
720 Unterrichtseinheiten (UE). Davon ca. 600 UE Präsenzunterricht und 120 UE selbstgesteuerte Lernphasen mit Arbeitsaufträgen.

 

Modularisierung
Der Theoretische Teil der Weiterbildung ist in Modu-len organisiert, die sich in zwei Basismodule und fünf Fachmodule unterteilen. Der Lernaufwand beträgt ca. fünf Stunden pro Woche.
Die Basismodule werden zu Beginn der Weiterbildung kursübergreifend in Blockwochen unterrichtet. Die Fachmodule werden anschließend in einem zwei Wochenrhythmus an je zwei Unterrichtstagen angeboten.
Die Modularisierung ermöglicht die Anerkennung bereits geleisteter Lernergebnisse (z. B. Praxisanleiter DKG) als auch kursübergreifendes gemeinsames Lernen.

 

Praktischer Teil
1800 Stunden praktische Weiterbildung, inkl. 10% Praxisanleitung durch die jeweilige Abteilung, verteilen sich auf folgende Bereiche:
» 920 Stunden Notaufnahme (NA), davon mindestens
» 300 Stunden zentrale/interdisziplinäre NA
» 260 Stunden Intensivstation
» 200 Stunden Anästhesie
» 120 Stunden Rettungsdienst
» 300 Stunden freie Verteilung auf die o.g. Bereiche und/oder fakultative Bereiche gemäß DKG

 

Praktische Begleitung in der Praxis
Zusätzlich zum theoretischen Unterricht betreut die Leitung der Weiterbildung die Teilnehmer/innen im Rahmen von Praxisbegleitungen vor Ort.

 

Inhalte
Basismodule I
» Berufliche Grundlagen anwenden
Basismodul II
» Entwicklungen initiieren und gestalten
Fachmodul I
» Patienten ersteinschätzen, aufnehmen und begleiten

Fachmodul II
» Patienten in speziellen Pflegesituationen begleiten
Fachmodul III
» Patienten mit akuten Diagnosen überwachen und versorgen
Fachmodul IV
» Patienten mit traumatologischen Ereignissen versorgen und überwachen
Fachmodul V
» Abläufe in Notaufnahmen strukturieren und organisieren

 

Prüfungen und Abschluss
» Schriftliche oder mündliche Prüfungen in den theoretischen Modulen
» Drei praktische Leistungsnachweise im Verlauf
» praktische und mündliche Abschlussprüfung


Die Teilnehmer/innen erhalten ein von der Deutschen Krankenhausgesellschaft bestätigtes Weiterbildungszeugnis und Nachweise über die bestandenen Modulprüfungen.

 

Anmeldung

Hier finden Sie das
Anmeldeformular: Weiterbildung Notfallpflege (171 KB)

 

Informationsflyer

Weitere Informationen finden Sie in unserem
Informationsflyer: Notfallpflege (365 KB)

 

Ihr Ansprechpartner

 

Matthias Storath

Schwerpunkt: Krankenpflege

Tel.: (0951) 503 116 07

E-Mail:matthias.storath@bamberger-akademien.de