Bamberger Akademien Bibliothek myIKE

Hygienebeauftragte/r in Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Pflege

 

Nummer:

W-20-03-16

 

Termin:

Modul 1: 16.03.2020 bis 20.03.2020,  08:30 bis 15:45 Uhr
Modul 2: 23.03.2020 bis 24.03.2020,  08:30 bis 15:45 Uhr
Modul 3: 25.03.2020,  08:30 bis 15:45 Uhr
Modul 4: 26.03.2020 bis 27.03.2020,  08:30 bis 15:45 Uhr
Modul 5: 30.03.2020 bis 31.03.2020,  08:30 bis 15:45 Uhr

 

Gebühren:

985,00 €

 

Die Sicherstellung und Durchsetzung von Hygienestandards und die Infektionsprävention sind die Aufgaben von Hygienebeauftragten Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Pflege. Eine qualifizierte theoretische und praxisbezogene Weiterbildung bildet die entscheidende Basis zur Etablierung und Umsetzung der gestiegenen Qualitätsanforderungen an die Hygiene im pflegerischen Alltag.

 

Teilnahmevoraussetzung 

Abgeschlossene Berufsausbildung und zwei Jahre Berufspraxis in Gesundheits-und / oder Pflegeberufen wünschenswert. Im Einzelfall Zugang nach Absprache möglich.

 

Inhalte der Weiterbildung 

Die Inhalte der Weiterbildung „Hygienebeauftragte/r in Einrichtungen des Gesundheitswesens und der Pflege“ orientieren sich an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene und den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes.

 

Inhalte

Modul 1 (40 UE) Hygiene kompakt

 Hygienebeauftragte/r – was nun?

 Aufgaben, Stellenbeschreibung

 Hygienemanagement: Strukturen und Standards in Praxen, stationären und ambulanten Einrichtungen

 gesetzliche und normative Regelungen

 Personalhygiene: was muss, was kann – was darf nicht?

 Händedesinfektion – aber richtig!

 Grundlagen Mikrobiologie

 Hygienepraxis: Umgebungsuntersuchungen, Bioindikatoren in Theorie und Praxis

 Reinigung, Sterilisation, Instrumentenaufbereitung, Flächendesinfektion

 Begehung Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung, Endoskopie, Praktische Übungen auf Station

 

Modul 2 (16 UE) Schwerpunkt: stationär

 Hygieneanforderungen an die bauliche und technische Ausstattung

 Wasserversorgung, Bettenhygiene, Lebensmittelhygiene, Küchenhygiene, HACCP-Konzept

 Exkursionen in hygienerelevante Bereiche des Klinikums Bamberg

 

Modul 3 (8 UE) Spezielle Hygieneanforderungen in der Behandlungspflege

 Beatmung, PEG, Stomaversorgung

 hygienebezogenes Wundmanagement

 Prävention von Harnwegsinfektionen

 

Modul 4 (16 UE) Hygienepraxis

 gut gerüstet für die Hygienebegehung: Vorbereitung Hygienebegehung mittels Begehungsprotokollen, Checklisten

 praktische Aufgabenstellungen, begleitete Begehungen in verschiedenen Einrichtungen

 

Modul 5 (16 UE) Wie hole ich Mitarbeitende ins Boot?

 Workshop Multiplikatorenschulung für Hygienebeauftragte: Richtig präsentieren, moderieren, argu-mentieren und schulen

 

Dauer und Struktur 

Die berufsbegleitende Weiterbildung beinhaltet 96 Unterrichtseinheiten (UE) und ermöglicht den Teilnehmenden, die erworbenen Kompetenzen unmittelbar in ihrem Berufsalltag zu erproben und zu integrieren.

 

Prüfungen und Abschluss

Erstellung, Umsetzung und Präsentation von Praxisaufträgen.Die erfolgreiche Absolvierung der Fortbildung berechtigt zum Führen der Bezeichnung: „Hygienebeauftragte/r in Einrichtungen des Ge-sundheitswesens und der Pflege“.

 

Kosten

Die Lehrgangsgebühren betragen 985,00 € und für Kooperationspartner 886,50 €. Skripte und Lernmittel sind inklusive.

 

Förderung

Die Weiterbildung ist nach AZAV anerkannt und kann im individuellen Fall durch die Arbeitsagentur gefördert werden. Einzelbuchungen der Module sind nach Absprache möglich.

 

Anmeldung 

Hier finden Sie das
Anmeldeformular: Hygienebeauftragte/r (136 KB)
 

Informationsflyer 

Weitere Informationen finden Sie auf unserem
Flyer: Hygienebeauftragte/r (338 KB)

 

Ihr Ansprechpartner

 

 

 

Anja Weiß

Tel.: 0951 503-11617

E-Mail: anja.weiss@bamberger-akademien.de